Details

Die nationalsozialistische Ideologie im Schulunterricht von 1933-1945


Die nationalsozialistische Ideologie im Schulunterricht von 1933-1945


1. Auflage

von: Yasmin Farhumand

12,99 €

Verlag: Grin Publishing
Format: PDF
Veröffentl.: 19.10.2017
ISBN/EAN: 9783668552661
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 34

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Rolle spielte die Schule bei der Erziehung der Schüler und Schülerinnen des deutschen Volkes und wie wurde die nationalsozialistische Ideologie im Schulunterricht vermittelt? Diese Forschungsfrage wird in der vorliegenden Projektarbeit untersucht.

Die erste Phase der Projektarbeit betrachtet die Ziele der nationalsozialistischen Ideologie im Schulunterricht. Dies ist ein wichtiger Schritt, da Adolf Hitler wollte, dass die totalitäre Erziehung im privaten, aber auch öffentlichen Bereich stattfand. Im Unterricht wurde viel gesungen, aber auch mit Schulbüchern gearbeitet. Zuerst werden die Schulbücher untersucht. Da die Schulbücher ein wichtiges Material in fast allen Schulfächern waren, knüpft das Thema direkt an. Jedoch ist das kein Unterthema, sondern ein eigenes Kapitel, da auch weitere Aspekte als nur die Schulbücher betrachtet werden. Zu den wichtigsten Schulfächern gehören Leibeserziehung, Deutsch, Geschichte und Biologie. Nach der Machtergreifung war die Leibeserziehung im Gegensatz zu heute ein wichtiges Fach, da es die Jugendlichen körperlich auf den Krieg vorbereitete. Natürlich durfte das Fach Deutsch nicht fehlen, denn im Fach Deutsch wurden politische, aber auch ideologische Themen behandelt. Das Fach Geschichte gehört ebenso zu den relevanten Fächern, denn in diesem Fach wurden viele Heldengeschichten der arischen Rasse aus der Vergangenheit mit den Schülern besprochen. Die Rassenlehre sollte insbesondere im Fach Biologie nähergebracht werden, so dass das Fach Biologie ebenso ein eigenes Unterthema haben wird. Am Ende wird ein kurzer Blick auf die Umsetzung der nationalsozialistischen Ideologie in den weiteren Fächern geworfen. Anschließend wird das Liedgut betrachtet. Der Hauptteil endet mit der nationalsozialistischen Schülerzeitung „Hilf mit!“. Obwohl die Schülerzeitung nicht direkt im Schulunterricht vorkommt, ist es trotzdem ein wichtiges Kapitel, da diese Schülerzeitung als Propagandamittel für die Schüler gedacht war.
Studienarbeit aus dem Jahr 2016 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - Nationalsozialismus, II. Weltkrieg, Note: 2, Technische Universität Dortmund, Sprache: Deutsch, Abstract: Welche Rolle spielte die Schule bei der Erziehung der Schüler und Schülerinnen des deutschen Volkes und wie wurde die nationalsozialistische Ideologie im ...