Details

China Champions


China Champions

Wie deutsche Unternehmen den Standort China für ihre globale Strategie nutzen

von: Lutz Kaufmann, Dirk Panhans, Boney Poovan, Benedikt Sobotka

38,66 €

Verlag: Gabler
Format: PDF
Veröffentl.: 06.12.2012
ISBN/EAN: 9783322826251
Sprache: deutsch

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

China besitzt einen entscheidenden Standortvorteil, den deutsche Unternehmen zu ihrem eigenen Nutzen ausspielen können: Die Kombination aus Faktorkosten und Skaleneffekten macht das Land als Produktionsstandort für den asiatischen oder den weltweiten Markt interessant.
Theoretischer Rahmen: Internationale Expansionsstrategien

China-Strategien: Wertschöpfung lokalisieren und global integrieren

Branchenanalysen: Fallstudien verarbeitender Industrien

Erfolgsfaktoren: Operative Anpassung an das chinesische Geschäftsumfeld

Empfehlungen: Implikationen für Manager
So integrieren Unternehmen China in ihre globalen Wertschöpfungsstrukturen!
Lutz Kaufmann ist Inhaber des Herbert-Quandt-Stiftungslehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Internationales Management, an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU). <br>Dirk Panhans ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am<br>Lehrstuhl für Internationales Management, WHU. Boney Poovan und Benedikt Sobotka haben als wissenschaftliche Mitarbeiter an der Erstellung der Studie mitgewirkt.<br>
Längst haben sich international tätige Konzerne im chinesischen Absatzmarkt positioniert und drücken sich gegenseitig die Margen. Doch auf der Kostenseite besitzt China einen entscheidenden Standortvorteil, den deutsche Unternehmen zu ihrem eigenen Nutzen ausspielen können: Die Kombination aus Faktorkosten und Skaleneffekten macht China zunehmend auch als Produktionsstandort für den asiatischen oder gar weltweiten Markt interessant. Einer Studie der Autoren zufolge, werden bereits in fünf Jahren ein Drittel der deutschen Wertschöpfung in China für den Auslandsmarkt bestimmt sein. Experteninterviews mit 50 Top-Managern deutscher Tochterunternehmen in China geben Aufschluss über Verlagerung von Standorten. <br>
Eine Fülle von Unternehmensfallstudien aus dem Automobilbau, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik/Elektronik, der Chemie, sowie der pharmazeutischen Industrie erlaubt zudem Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele.<br>
Über die Autoren:<br>
Lutz Kaufmann ist Inhaber des Herbert-Quandt-Stiftungslehrstuhls für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Internationales Management, an der Wissenschaftlichen Hochschule für Unternehmensführung (WHU). <br>
Dirk Panhans ist Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter am<br>
Lehrstuhl für Internationales Management, WHU. Boney Poovan und Benedikt Sobotka haben als wissenschaftliche Mitarbeiter an der Erstellung der Studie mitgewirkt.<br>
<p>Erstmalig beschreiben Autoren Expansionsstrategien nur für deutsche Unternehmen!</p>
Längst haben sich international tätige Konzerne im chinesischen Absatzmarkt positioniert und drücken sich gegenseitig die Margen. Doch auf der Kostenseite besitzt China einen entscheidenden Standortvorteil, den deutsche Unternehmen zu ihrem eigenen Nutzen ausspielen können: Die Kombination aus Faktorkosten und Skaleneffekten macht China zunehmend auch als Produktionsstandort für den asiatischen oder gar weltweiten Markt interessant. Einer Studie der Autoren zufolge, werden bereits in fünf Jahren ein Drittel der deutschen Wertschöpfung in China für den Auslandsmarkt bestimmt sein. Experteninterviews mit 50 Top-Managern deutscher Tochterunternehmen in China geben Aufschluss über Verlagerung von Standorten. <br>
Eine Fülle von Unternehmensfallstudien aus dem Automobilbau, dem Maschinen- und Anlagenbau, der Elektrotechnik/Elektronik, der Chemie, sowie der pharmazeutischen Industrie erlaubt zudem Einblicke in konkrete Anwendungsbeispiele.
"Niemand kann es sich mehr leisten, China einfach zu ignorieren. Doch fast noch wichtiger als bloße Präsenz im Markt ist eine klare Strategie dahinter. Dieses aktuelle und aufschlussreiche Buch beschreibt sehr zutreffend die möglichen strategischen Ausrichtungen und deren zukünftige Entwicklung in China. Es ist ein Muss für jeden China-Interessierten, egal ob Geschäftsmann, Politiker oder Wissenschaftler."<br>
Jörg Wuttke, Chief Representative BASF China und ehemaliger Präsident der Deutschen Handelskammer in China<br>
<br>
"Dieses Werk zeigt, wie wichtig es für den Erfolg in China ist, fundamentale Punkte im Management strikt zu beachten: glasklare Marktanalysen, die eindeutige Definition eines auf Dauer haltbaren Wettbewerbsvorteils, langfristige CEO-Unterstützung, eine starke Markenausstrahlung und die Bindung erstklassiger chinesischer Mitarbeiter."<br>
Dr. Boris Gorella, Präsident, Business Unit Admixture Systems Asia Pacific, Degussa AG.<br>
<br>
Wir kamen ursprünglich allein wegen des enormen Marktpotenzials nach China. Doch jetzt, wo wir hier eigene Produktionskapazitäten aufgebaut haben, beliefern wir von China auch andere Länder der Region und in Europa. Der Bedeutungswandel chinesischer Tochtergesellschaften wird in diesem Buch sehr eingängig beschrieben, und das für solch diverse Industrien wie die Pharmaindustrie, Chemie, Fahrzeugbau, Maschinenbau und Elektronik. Jedem , der am chinesischen Markt interessiert ist und über die zukünftige Rolle von chinesischen Landesgesellschaften im Gesamtkonzern nachdenkt, empfehle ich dieses Buch wärmstens.<br>
Jürgen Lauterbach, Executive Vice President Fresenius Kabi Asien Pazifik"<br>
<br>
"Die Kommunikation der Strategie an die Mitarbeiter vor Ort gepaart mit einem exzellenten Performance Measurement sind zentrale Erfolgsfaktoren bei der Umsetzung der Strategie in China. Dieses gelungene Werk zeigt durchgängig Strategien, die einzelnen Elemente einer Umsetzungskampagne und deren Zusammenwirken in sehr pragmatischer Form auf."<br>
Bettina Schön

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren: