Details

Die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank auf deutsche Banken


Die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank auf deutsche Banken


1. Auflage

von: Malik Boysen

14,99 €

Verlag: Grin Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 23.09.2020
ISBN/EAN: 9783346253088
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 59

Dieses eBook erhalten Sie ohne Kopierschutz.

Beschreibungen

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2019 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,5, FOM Hochschule für Oekonomie und Management gemeinnützige GmbH, Hochschulstudienzentrum Hamburg, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den Auswirkungen dieser Niedrigzinspolitik im deutschen Bankensektor. Hierbei geht es einerseits um Auswirkungen auf ausgewählte Bilanzpositionen, die im Zusammenhang mit dem Eigenkapitel, der Forderungen und Verbindlichkeiten sowie der Liquidität stehen, und andererseits um die Entwicklung des Geschäftsmodells allgemein. Hierzu werden die ausgewählten Banken Hamburger Sparkasse AG sowie die Commerzbank AG betrachtet. Ziel der Arbeit ist es, eine Entwicklung in den Bilanzpositionen festzustellen und mögliche Zusammenhänge aufzuzeigen. Neben dem Zinsniveau spielen das Vertrauen der Kunden und der technologische Fortschritt für Banken eine ernstzunehmende Rolle, sodass anhand möglicher Entwicklungen der Geschäftsmodelle untersucht wird, wie Banken mit den Herausforderungen des Marktes umgehen.

Aufgrund neuer Richtlinien zur Prävention weiterer Krisen sehen sich die Banken in einem stark regulierten Markt. Diese Richtlinien werden von der Europäischen Union festgelegt und national umgesetzt, was mit einem erheblichen Mehraufwand und Kosten für Banken verbunden ist. Strengere Richtlinien zur Kapitalquote bedeuten für die Banken einen kleineren Spielraum zum Wirtschaften, da stark risikogewichtete Geschäfte mit hohem Eigenkapital hinterlegt werden müssen. Dies kann zu einer Auslagerung der Risikogeschäfte in Unternehmen führen, die staatlich nicht reguliert sind. Des Weiteren ist die Konkurrenz durch Unternehmen im Zahlungsverkehr, die auf einzelne Bankleistungen fokussiert sind, gestiegen und diese können durch ein gesunkenes Vertrauen in Banken gezielt Kunden abwerben. Viele Kunden haben kaum einen Bezug zu ihrer Hausbank und würden die Bank wechseln, wenn diese ein Produkt anbieten, was innovativ ist und die Bedürfnisse des Kunden anspricht. Dies sind unter anderem Produkte von großen Technologieunternehmen wie Apple, Google, Amazon, Paypal oder Square.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Supply-Chain-Management und Warenwirtschaftssysteme im Handel
Supply-Chain-Management und Warenwirtschaftssysteme im Handel
von: Joachim Hertel, Joachim Zentes, Hanna Schramm-Klein
PDF ebook
69,99 €
Multichannel-Retailing
Multichannel-Retailing
von: Hendrik Schröder
PDF ebook
56,64 €