Details

Die Rache einer Elfe


Die Rache einer Elfe



von: Nikolai Fritz

6,99 €

Verlag: Bookrix
Format: EPUB
Veröffentl.: 13.02.2018
ISBN/EAN: 9783743810433
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 576

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Auf dem einsamen und verlassenen Landeplatz bei der Drachenhöhle in den Feuerbergen landet plötzlich ein Elfenflügel. Der Pilot, ein älterer Elfe und eine ebenfalls ältere Elfenfrau steigen aus. Nun erfährt Nimhil endlich, wer oder was ihn als junger Elfe dazu gebracht hat, Drachenreiter zu werden. Es waren der Mann, der ihn nun besucht, und dessen Mutter. Alles begann mit der Mutter dieses Mannes. Bei einem Überfall auf ein Dorf der Elfen haben die Menschen ihre Eltern umgebracht. Dafür hat sie Rache geschworen. Ein Drache sollte alle Menschen in Stücke reißen. Und für diesen Drachen brauchte sie einen Reiter, der ihn dirigiert. Dieser Reiter sollte ihr Sohn sein. Der wollte aber nicht Drachenreiter werden und entwickelte einen fiesen Plan um Nimhil zu einem Drachenei zu führen und zu einem Drachenreiter zu machen.Nimhil muss erkennen, dass alles noch viel gemeiner und fieser abgelaufen ist, als er es bereits geahnt hat. Als Drachenreiter war er nie wirklich glücklich, ist aber auch nie von seinem Drachen los gekommen. Was er nun alles erfährt, gibt ihm schließlich Erleichterung.... Da spricht die Mutter, die schöne Kriegerin vom Großen Wall, zu ihrem Sohn, der Drachenreiter werden soll: "... - Wie soll es aber mit dir weiter gehen, wenn du hier bei deinem Lehrer fertig bist? Ich habe ja immer gedacht, du lernst bei meinen Kameraden kämpfen. Aber was willst du da machen? Mit einem Bogen triffst du ja keinen Büffel aus zehn Schritten Entfernung. Und ein Schwert taugt bei dir höchstens dazu, ein totes Schwein zu zerlegen. Wenn das Schwein noch lebt, läuft es ja schneller weg, als du das Schwert aus der Scheide ziehen kannst. Und einen Spähvogel braucht hier keiner. Womit habe ich nur so einen Sohn verdient? - Also denke einmal darüber nach, was du machen möchtest. Denke dabei daran, dass du Nimhil zu seinem Drachen führen willst. Irgend etwas mit unserer Verteidigung oder dem Rat der Weisen sollte deine Tätigkeit also zu tun haben. Aber für Bogen oder Schwert bist du ja wirklich nicht zu gebrauchen. Eine Schande ist das!"
Auf dem einsamen und verlassenen Landeplatz bei der Drachenhöhle in den Feuerbergen landet plötzlich ein Elfenflügel. Der Pilot, ein älterer Elfe und eine ebenfalls ältere Elfenfrau steigen aus. Nun erfährt Nimhil endlich, wer oder was ihn als junger Elfe dazu gebracht hat, Drachenreiter zu werden. Es waren der Mann, der ihn nun besucht, und dessen Mutter. Alles begann mit der Mutter dieses Mannes. Bei einem Überfall auf ein Dorf der Elfen haben die Menschen ihre Eltern umgebracht. Dafür hat sie Rache geschworen. Ein Drache sollte alle Menschen in Stücke reißen. Und für diesen Drachen brauchte sie einen Reiter, der ihn dirigiert. Dieser Reiter sollte ihr Sohn sein. Der wollte aber nicht Drachenreiter werden und entwickelte einen fiesen Plan um Nimhil zu einem Drachenei zu führen und zu einem Drachenreiter zu machen.Nimhil muss erkennen, dass alles noch viel gemeiner und fieser abgelaufen ist, als er es bereits geahnt hat. Als Drachenreiter war er nie wirklich glücklich, ist aber auch nie von seinem Drachen los gekommen. Was er nun alles erfährt, gibt ihm schließlich Erleichterung.... Da spricht die Mutter, die schöne Kriegerin vom Großen Wall, zu ihrem Sohn, der Drachenreiter werden soll: "... - Wie soll es aber mit dir weiter gehen, wenn du hier bei deinem Lehrer fertig bist? Ich habe ja immer gedacht, du lernst bei meinen Kameraden kämpfen. Aber was willst du da machen? Mit einem Bogen triffst du ja keinen Büffel aus zehn Schritten Entfernung. Und ein Schwert taugt bei dir höchstens dazu, ein totes Schwein zu zerlegen. Wenn das Schwein noch lebt, läuft es ja schneller weg, als du das Schwert aus der Scheide ziehen kannst. Und einen Spähvogel braucht hier keiner. Womit habe ich nur so einen Sohn verdient? - Also denke einmal darüber nach, was du machen möchtest. Denke dabei daran, dass du Nimhil zu seinem Drachen führen willst. Irgend etwas mit unserer Verteidigung oder dem Rat der Weisen sollte deine Tätigkeit also zu tun haben. Aber für Bogen oder Schwert bist du ja wirklich nicht zu gebrauchen. Eine Schande ist das!"

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Fesseln der Lust und Rahjasutra
Fesseln der Lust und Rahjasutra
von: Heinz Featherly, Alex Spohr
ZIP ebook
9,99 €
Das zweite Buch der Sterne
Das zweite Buch der Sterne
von: Rose Snow, Yara Blümel
ZIP ebook
20,95 €