Details

Federwelt 121, 06-2016


Federwelt 121, 06-2016

Zeitschrift für Autorinnen und Autoren
Federwelt, Band 121

von: Sandra Uschtrin, Daniela Alge, Susanne Berg, Pia Schrell, Peter Boerboom, Carola Vogt, Anke Gasch, Shirley Michaela Seul, Nina George, Michael Rossié, Martina Troyer, Stephan Waldscheidt, Jasmin Zipperling, Nicole Neuberger, Ingrid Werner

4,99 €

Verlag: Uschtrin
Format: PDF
Veröffentl.: 01.12.2016
ISBN/EAN: 9783932522741
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 68

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Die FEDERWELT ist die Fachzeitschrift für Autorinnen und Autoren. Sie wendet sich an Schreibanfänger und Fortgeschrittene, Selfpublisher und VerlagsautorInnen und bietet Orientierung im Literaturbetrieb.
Den Hauptteil machen praxisorientierte Fachartikel und Interviews zum Thema Schreiben und Veröffentlichen aus, darunter die beliebte "Textküche" (siehe unten). Außerdem gibt es einen Terminkalender mit Informationen über Literaturwettbewerbe und -stipendien, Rezensionen von Schreibratgebern sowie Anzeigen von Branchendienstleistern.
Zielgruppe: Autorinnen und Autoren sowie literarisch Interessierte mit Freude am Schreiben.
2016 erscheint die Federwelt bereits im 19. Jahrgang; Auflage dieser Ausgabe: 5.000 Exemplare.

Erscheinungstermine: Die FEDERWELT erscheint alle zwei Monate, jeweils zum 1. des betreffenden Monats (Februar, April, Juni, August, Oktober, Dezember). Auch im Bahnhofsbuchhandel.

Chefredaktion: Anke Gasch
Herausgeberin: Sandra Uschtrin, Uschtrin Verlag

Preise: Jahresabonnement Print: 42 Euro (Inland; inkl. Versand), 54 Euro (Ausland; inkl. Versand). Einzelheft, Printfassung: 7,50 Euro zzgl. Versand; PDF/E-Book: 4,99 Euro

Weitere Informationen sowie Auszüge aus den Artikeln der jeweils aktuellen Ausgabe finden Sie auf der Website der "Autorenwelt" unter "Magazine".

Zur "Textküche": Schreibprofis, in jeder Folge andere, kommentieren Texte, die noch nicht ganz rund sind. Lektoratsarbeit also auf dem Präsentierteller – ein besonderes Schmankerl für alle, die Buchstaben lieben.
Themen der Textküche waren bisher:
– Folge 29: Figuren durch ihre Umgebung charakterisieren
– Folge 28: Das Hörspiel
– Folge 27: Klappentext und Kurzbeschreibung
– Folge 26: Der Kinderroman
– Folge 25: Ein Sachbuchexposé schreiben
– Folge 24: Der Subtext – Oder: Zwischen den Zeilen schreiben
– Folge 23: Der (humorvolle) Liebesroman
- Folge 22: Gefühlsecht schreiben
- Folge 21: Literarisch anspruchsvolle Gedichte schreiben
- Folge 20: der historische Roman
– Grundwissen Honorare (Teil 2): Angemessene Lesungshonorare. Von Ingrid Werner
– Lesungsagenturen: Welche es gibt, was sie leisten und was man mitbringen sollte, um eine zu gründen. Von Daniela Alge. Mit einem Gespräch mit Heike Brillmann-Ede.
– Schatz, wir müssen reden! Oder: Mit wem können AutorInnen alles besprechen, was sie bewegt? Von Nina George
– Einmal ins Fernsehen, bitte! Der Weg ins Rampenlicht. Von Pia Schrell
– Hamburger Autorenvereinigung. Sabine Witt im Gespräch mit Brigitte Pagendamm
– Marketingerfolge fördern und messen. So wählen Sie richtigen Social-Media-Kanäle aus. Von Nicole Neuberger
– Die ansprechende Kurzvita. Ein Autorenleben in 500 Zeichen – so geht Kurzvita. Von Andreas J. Schulte
– Wie AutorInnen "ihr" Thema finden. Oder: Worüber schreibe ich eigentlich und das vielleicht immer wieder? Von Susanne Berg
– "Heute schon geschrieben?". Von der Idee zur Kurzgeschichte mit Diana Hillebrand, Teil 5: Den Ort (oder die Orte) des Geschehens festlegen
– Dichten lernen. Von Michaela Didyk: Jedes Wort hat seinen Auftritt
– Rezitationskurs. Von Michael Rossié: Gegensätze betonen
– Fit fürs Marketing. Martina Troyer: Grenzen des Social-Media-Managements
– Die Federwelt-Meinungsseiten. Plädoyer fürs Lektorenflüstern. Von Anne Weiss
– AutorInnen daheim. Diesmal: Stefan Slupetzky
– Der Expertentipp: Rückblenden. Von Hans Peter Roentgen
– Fragen Sie Professor Lutz! Darf ich – nach Rechterückfall – das Verlagscover für meine eigene E-Book-Ausgabe nutzen?
– fussel-Cartoon. Guerilla-Marketing. Von Ralf Fieseler
– Rezension: Die Schreibtricks der Meister. Mit Salomo & Co. zum Erfolg. Ein schlauer Fächer für AutorInnen
– Kummerecke. Von und mit Dr. Erika von Eichkamp-Luchterfisch
– Glosse: Waldscheidts Businesstipps. AutorInnen ganz groß – dank Kleinanzeigen
– Kurzmeldungen
– Terminkalender: Wettbewerbe und Stipendien

Weitere Informationen sowie Auszüge aus den Artikeln der jeweils aktuellen Ausgabe finden Sie im Internet auf der Website der Autorenwelt.

Zur "Textküche": Schreibprofis, in jeder Folge andere, kommentieren Texte, die noch nicht ganz rund sind. Lektoratsarbeit also auf dem Präsentierteller - ein besonderes Schmankerl für alle, die Buchstaben lieben.
Themen der Textküche:
– Folge 29: Figuren durch ihre Umgebung charakterisieren
– Folge 28: Das Hörspiel
– Folge 27: Klappentext und Kurzbeschreibung
– Folge 26: Der Kinderroman
- Folge 25 (aktuelles Heft): Ein Sachbuchexposé schreiben
- Folge 24: Der Subtext - Oder: Zwischen den Zeilen schreiben
- Folge 23: Der (humorvolle) Liebesroman
- Folge 22: Gefühlsecht schreiben
- Folge 21: Literarisch anspruchsvolle Gedichte schreiben
- Folge 20: der historische Roman
- Folge 19: Schreiben fürs Theater
- Folge 18: Kurzkrimis und Kurzthriller
- Folge 17: Szenen geschickt verbinden
- Folge 16: Richtig würzen mit Adjektiven und Adverbien
Die FEDERWELT ist eine Fachzeitschrift für Verlagsautoren, Selfpublisher und alle, die es werden möchten. Sie wendet sich an Schreibanfänger, Fortgeschrittene und Profis.
Ziel des FEDERWELT-Teams ist es, Schreibende zu professionalisieren. Daher enthält jedes Heft praxiorientierte Artikel, die zum Beispiel zeigen, wie man Romane plant, Gefühle packend schildert, die richtige Erzählstimme wählt oder sein Buch und sich selbst am besten vermarktet.
In der "Textküche" gibt es Lektorate zum Miterleben.
Rechtsfragen beantwortet Professor Lutz in seiner Kolumne; er ist Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht.
Top-Speaker Michael Rossié ist mit einem Rezitationskurs im Heft vertreten. Und immer wieder erzählen Debüt- oder Bestsellerautoren lebendig aus ihrem Leben, von ihren Erfahrungen und Arbeitsmethoden.
Auch Interviews mit Verlegern und Agenten finden sich in der FEDERWELT und Beiträge, die zeigen, wie der Literaturbetrieb tickt.
Die Macherinnen der Zeitschrift haben aber nicht nur den Kopf der Leser im Blick. Sie möchten dazu beitragen, dass alle Autoren ihre Arbeit gesund und fröhlich erledigen können. Also finden sich hin- und wieder auch Artikel zu Organisations- und Gesundheitsthemen im Heft: von Anti-Stress-Tipps bis zur Rückenschule.
Für das Extra an Spaß sorgen der FEDERWELT-Cartoon und die Glosse von Stephan Waldscheidt.
Ein Terminkalender liefert Infos über Literaturwettbewerbe und -stipendien.
Außerdem gibt es Branchennews und Rezensionen zu Schreibratgebern sowie Beiträge, die die Leser dazu anstiften, selbst loszuschreiben.
Denn: Richtig gut Schreiben lernt man nur durch ... Schreiben! Das Handwerkszeug, das Sie brauchen, um das zu tun, liefert die FEDERWELT.
 
Die FEDERWELT erscheint alle zwei Monate in einer Auflage von 5.000 Exemplaren. Einzelhefte (zum Preis von 6,90 Euro) oder ein Abonnement (zum Preis von 42 Euro pro Jahr) können Sie direkt beim Uschtrin Verlag erwerben. Als PDF zum Download erhalten Sie die FEDERWELT in zahlreichen E-Book-Shops. Ein PDF kostet 4,99 Euro.
Die Federwelt gibt es außerdem im Bahnhofsbuchhandel.

Sie möchten in der Federwelt inserieren? Die Mediadaten der FEDERWELT finden Sie auf der Homepage der Federwelt sowie auf der Homepage des Uschtrin Verlags.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Journeys to a Graveyard
Journeys to a Graveyard
von: Derek Offord
PDF ebook
118,99 €
Temporality in Life As Seen Through Literature
Temporality in Life As Seen Through Literature
von: Anna-Teresa Tymieniecka
PDF ebook
178,49 €