Details

Lernen mit multiplen Repräsentationen aus Experimenten


Lernen mit multiplen Repräsentationen aus Experimenten

Ein Beitrag zum Verstehen physikalischer Konzepte

von: Rosa Hettmannsperger

39,99 €

Verlag: Vs Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 22.09.2014
ISBN/EAN: 9783658074364
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

?Rosa Hettmannsperger untersucht die Wechselbeziehung zwischen dem Erwerb physikalischer Grundkonzepte in der Mittelstufenphysik und dem Lernen mit verschiedenen fachbezogenen Darstellungsformen (multiplen Repräsentationen). In der Lerneinheit befassten sich die Schüler unter anderem mit einem Schülerexperiment zur Bildentstehung bei der Sammellinse. Die Ergebnisse der Studie weisen darauf hin, dass Aufgaben, die Schüler aktivieren, sich mit multiplen Repräsentationen auseinanderzusetzen, das Verständnis physikalischer Grundkonzepte in der Strahlenoptik bei Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen nachhaltig fördern können.?
?Multiple Repräsentationen.- Schülervorstellungen.- Konzeptuelles Verständnis.- Mehrebenenanalyse.- Strahlenoptik.- Lernen aus Experimenten.?
Rosa Hettmannsperger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungswerkstatt Bildungswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Lehrbeauftragte im Bereich Schulpädagogik am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg.
Rosa Hettmannsperger untersucht die Wechselbeziehung zwischen dem Erwerb physikalischer Grundkonzepte in der Mittelstufenphysik und dem Lernen mit verschiedenen fachbezogenen Darstellungsformen (multiplen Repräsentationen). In der Lerneinheit befassten sich die Schüler unter anderem mit einem Schülerexperiment zur Bildentstehung bei der Sammellinse. Die Ergebnisse der Studie weisen darauf hin, dass Aufgaben, die Schüler aktivieren, sich mit multiplen Repräsentationen auseinanderzusetzen, das Verständnis physikalischer Grundkonzepte in der Strahlenoptik bei Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen nachhaltig fördern können. Der InhaltMultiple RepräsentationenSchülervorstellungenKonzeptuelles VerständnisMehrebenenanalyseStrahlenoptikLernen aus Experimenten Die ZielgruppenDozierende und Studierende der Pädagogischen Psychologie, empirischen Bildungswissenschaft und Fachdidaktik PhysikLehrkräfte des Lehrfachs Physik in der Sekundarstufe I Die Autorin Rosa Hettmannsperger ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungswerkstatt Bildungswissenschaften an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg und Lehrbeauftragte im Bereich Schulpädagogik am Institut für Bildungswissenschaft der Universität Heidelberg.
? ?Sozialwissenschaftliche Studie?
Rosa Hettmannsperger untersucht die Wechselbeziehung zwischen dem Erwerb physikalischer Grundkonzepte in der Mittelstufenphysik und dem Lernen mit verschiedenen fachbezogenen Darstellungsformen (multiplen Repräsentationen). In der Lerneinheit befassten sich die Schüler unter anderem mit einem Schülerexperiment zur Bildentstehung bei der Sammellinse. Die Ergebnisse der Studie weisen darauf hin, dass Aufgaben, die Schüler aktivieren, sich mit multiplen Repräsentationen auseinanderzusetzen, das Verständnis physikalischer Grundkonzepte in der Strahlenoptik bei Schülern mit unterschiedlichen Lernvoraussetzungen nachhaltig fördern können

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Selection and Recruitment in the Healthcare Professions
Selection and Recruitment in the Healthcare Professions
von: Fiona Patterson, Lara Zibarras
PDF ebook
107,09 €
Handbook of Pediatric Behavioral Healthcare
Handbook of Pediatric Behavioral Healthcare
von: Susan G. Forman, Jeffrey D. Shahidullah
PDF ebook
166,59 €
Environmental Psychology
Environmental Psychology
von: Linda Steg, Judith I. M. de Groot
EPUB ebook
28,99 €