Details

Ötzis Leibarzt


Ötzis Leibarzt

Ötzi, Tutanchamun und Kriminalfälle. Heinrich Schwazer im Gespräch mit dem Pathologen

von: Eduard Egarter Vigl, Heinrich Schwazer

9,99 €

Verlag: Edition Raetia
Format: EPUB
Veröffentl.: 24.04.2017
ISBN/EAN: 9788872836033
Sprache: deutsch
Anzahl Seiten: 184

Dieses eBook enthält ein Wasserzeichen.

Beschreibungen

Sein Weg ist mit Leichen gepflastert: Der Pathologe Eduard Egarter Vigl hat ständig mit dem Tod zu tun. Als Ötzi in Südtirol ein Museum erhalten soll, wird er zum Leibarzt der einzigartigen Mumie erkoren und steht vor der paradoxen Aufgabe, für die „Gesundheit" einer 5.000 Jahre alten Leiche zu sorgen. Die Gletschermumie soll konserviert und gleichzeitig ausgestellt werden – eine Herausforderung, an der Egarter Vigl zu scheitern droht. Misstrauisch beobachtet von der Fachwelt gelingt ihm mit einer genialen Methode der Durchbruch und er wird schlagartig zum weltweit bekannten Mumienfachmann.

Im Interview mit dem Journalisten Heinrich Schwazer erzählt Eduard Egarter Vigl von der dramatischen Entdeckung der Pfeilspitze und fragt nach dem Verbleib von Ötzis fehlendem Fingernagel. Anekdotenreich berichtet er von seinen Untersuchungen am Pharao Tutanchamun und seiner Detektivarbeit als Gerichtsgutachter, hinterfragt unseren Umgang mit dem Tod und schildert die Begegnung mit einer Schamanin, die sein wissenschaftliches Weltbild erschüttert.
Vorwort
17 Tage Chronologie eines Mumienfundes
Ötzi ist mehr als eine Leiche
"Du hast am meisten mit Leichen zu tun"
Die Geburt der Konservierung aus dem Geist der Grödner Eisskulpturen
Ötzi ist offen wie ein "Adventskalender"
Ein extrem aufregender Moment
Kriminalfall Ötzi ungelöst
"Macht war für mich nie ein Thema"
Kinderleichen in Argentinien
Operation Tutanchamun
Mozart und sein italienischer Geist
Nebelmenschen und eine Schamanin
Leichen sind nicht gleich Leichen
Pathologen sind Detektive
Eduard Egarter Vigl, geboren 1949, Pathologe. Von 1984 bis zu seiner
Pensionierung im Jahr 2009 Oberarzt, später Primar am pathologischen
Institut in Bozen. Seit 2001 Dozent an der medizinischen Fakultät der
Università Cattolica. Besondere Bekanntheit erlangte er durch die Gletschermumie
"Ötzi", deren Erforschung er bedeutend vorangetrieben hat und die
er bis heute leitet.