Innere Ruhe finden

Wie du erfolgreich dein Grübeln stoppen, deine Gedanken kontrollieren und positives Denken anwenden kannst!

von Claus Longerich

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek:

Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der
Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind
im Internet unter http://d-nb.de abrufbar.

Für Fragen und Anregungen: claus.longerichbooks@icloud.com

1. Auflage 2018
© 2018 Claus Longerich, alle Rechte vorbehalten
Moosstrasse 60, A - 5020 Salzburg

Satz, Lektorat: Sarah Gut
Umschlaggestaltung: Lisa Monroe / Elite Design
Druck: Amazon und Partner
Printed in Germany

ISBN Print Taschenbuch: B07PRWSNH2
ASIN E-Book: 1090522649
ASIN Audible Hörbuch: B07VQGZ8PX

Impressum / Haftungsausschluss:

Innere Ruhe finden - Wie du erfolgreich dein Grübeln stoppen, deine Gedanken kontrollieren und positives Denken anwenden kannst!

Der Autor hat bei der Erstellung dieses Buches Informationen und Ratschläge mit Sorgfalt recherchiert und geprüft, dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Die Benutzung dieses Buches und die Umsetzung der darin enthaltenen Informationen erfolgt ausdrücklich auf eigenes Risiko. Haftungsansprüche gegen den Autor für Schäden materieller oder ideeller Art, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der Informationen bzw. die Nutzung fehlerhafter und / oder unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Rechts- und Schadenersatzansprüche sind daher ausgeschlossen. Das Werk inklusive aller Inhalte wurde unter größter Sorgfalt erarbeitet. Der Autor übernimmt jedoch keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit und Qualität der bereitgestellten Informationen. Druckfehler und Falschinformationen können nicht vollständig ausgeschlossen werden. Der Autor übernimmt keine Haftung für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte des Buches, ebenso für Druckfehler. Es kann keine juristische Verantwortung sowie Haftung in irgendeiner Form für fehlerhafte Angaben und daraus entstandenen Folgen vom Autor übernommen werden. Zum Zeitpunkt der Verwendung waren keinerlei illegale Inhalte auf den Webseiten vorhanden. Alle zur Verfügung gestellten Informationen (alle Gedanken, persönliche Geschichten und Erlebnisse, Prognosen, Kommentare, Hinweise, Ratschläge etc.) dienen allein der Bildung und der privaten Unterhaltung. Eine Haftung für die Richtigkeit kann in jedem Einzelfall trotzdem nicht übernommen werden. Sollten die Besucher dieser Seite sich die angebotenen Inhalte zu eigen machen oder etwaigen Ratschlägen folgen, so handeln sie eigenverantwortlich.

VORWORT

Wer wünscht es sich nicht, das glückliche Leben, das jeden Tag unvergesslich und traumhaft macht! Endlich auch weniger Denken und weniger Grübeln!

Aber was genau verstehen wir der Definition nach unter Glück oder auch Freude?

Kurz gesagt ist dieses Gefühl etwas Positives und hebt die Stimmung.

Unser Innerstes befindet sich im Gleichgewicht und wir sind rundum zufrieden mit uns und dem Leben, das wir uns geschaffen haben.

Es gibt keine schlechten Emotionen die uns beeinflussen und uns den Alltag schwer machen.

Diese gute Phase kann immer wieder auftreten. Sei es nun vor einem lange herbeigesehnten Ereignis oder weil alle Träume eine Erfüllung gefunden haben.

Jeder Mensch, der Freude und Glück empfindet, möchte, das es nie endet und das dieses Gefühl immer bestehen bleibt.

Doch manchmal geht das Leben andere Wege, es geschehen Dinge, die nicht geplant waren und es fällt schwer, weiterhin das Glück auf seiner Seite zu sehen.

Was ist die Folge?

Traurigkeit und ständiges Nachdenken bestimmen den Alltag. Hinzu gesellen sich Fragen, welchen Sinn das Leben denn eigentlich hat: du kennst diese Phasen nur zu gut.

Sie tauchen auf, wenn du es am wenigstens erwartest und gebrauchen kannst du sie natürlich nie.

Manchmal hast du das Gefühl die ganze Welt ist dir zu viel und es wird nie besser werden.

Die Zeit rinnt dahin und deine Gedanken treiben mit dir, begleiten dich durch den Tag und machen dir oftmals den Alltag unerträglich schwer.

Dann bist du nur noch froh wenn du am Abend endlich in deinem Bett liegen und die Augen schließen kannst.

Oft wachst du im Anschluss am Morgen auf und weißt nicht, wie du den Tag überstehen sollst. So viel scheint auf deinen Schultern zu ruhen und der Berg wird immer größer. Ein Bezwingen ist nicht möglich!

Doch, es geht!

Auch wenn es für dich noch so ausweglos erscheint: du kannst es schaffen und den Gipfel erreichen!

Sage dem ständigen Nachdenken den Kampf an und höre auf, Vergleiche zu ziehen um daraus schlau zu werden. Denn was wirklich zählt ist, das du das Leben jeden Tag genießen und akzeptieren kannst.

Es gibt so viel zu erleben und zu entdecken und du selbst bist der Mensch, der über dein Leben bestimmt. Sonst keine andere Person auf der Welt.

Findest du dich in diesen Zeilen wieder?

Erlebst du gerade eine erdrückende Phase und weißt nicht, wie du wieder das Licht sehen sollst?

Schäme dich nicht deiner Gedanken, denn du bist nicht allein! Und es gibt einen Weg zurück ins Glück.

Wenn du diesen Pfad gehen möchtest, dann bleibe „hier“ und lerne dein Leben neu zu ordnen. Dieses Buch wird dir ein treuer Begleiter und Mutmacher sein, wenn du ihn am Meisten benötigst.

Vor allem wirst du auch lernen, dadurch weniger nachzudenken!

In dir stecken so viel Energie und Kraft. Entdecke deine Stärken, denn du kannst so viel bewegen!

Mit Mut und Geduld wirst du bald am Ziel sein und völlig neue Seiten an dir und deinem Leben entdecken.

Lass uns nun mit dem besseren Leben beginnen!

Claus

KAPITEL 1 DEINE ZEIT IST BEGRENZT UND KOSTBAR

Die Zeit verstehen und kennenlernen

Glück?

Was ist das denn eigentlich?

Ist es nur ein Wort, das irgendjemand mal erfunden hat oder vielleicht nur eine Aneinanderreihung von Buchstaben, die eigentlich gar keinen Sinn ergeben?

Zwei Silben ohne eine feste Bedeutung?

Manchmal fragst du dich tatsächlich, ob es wirklich einen tieferen Sinn hat. Für dich bliebt dieses Gefühl viel zu oft verborgen und die schöne Emotion, welches Glück ausmachst, hast du schon lange nicht mehr erlebt.

Vielleicht stellst du jetzt schon etwas fest: Allein die Sekunden, die dich mit dieser Frage beschäftigen, vergehen und du kannst sie nicht mehr zurückholen.

Doch ärgere dich nicht darüber: Denn manchmal braucht es einen Moment des Innehaltens um über gewisse Dinge nachdenken.

Trotz allem ist eines klar: Die Sekunden sind vergangen und doch unendlich kostbar.

Zeit ist eines der wichtigsten Dinge, die wir im Leben haben. Denn ohne sie würde der Tag nicht vergehen, wir würden nicht älter werden und wir würden auch nicht die Erfolge erleben, die das Leben so einzigartig machen.

Höhen und Tiefen zeichnen dein Sein aus: Doch lasse nicht die negativen Momente zu den Wichtigsten werden.

Natürlich gibt es immer Augenblicke, in denen sie alles andere überschatten (z.B. der Verlust eines geliebten Menschen).

So werden sie immer wieder an deiner Seite stehen und das ist auch völlig normal und gehört dazu.

Denn letztendlich hat alles Schlechte sein Gutes, auch wenn es manchmal schwer zu verstehen ist.

Denn diese Augenblicke, die dich zweifeln lassen, gehören zu deinem Leben dazu und werden von der Zeit geführt.

Nutze die Momente und werde glücklich

Ich weiß, es ist leichter gesagt als getan, aber versuche dir folgende Tatsache vor Augen zu führen: Negative Augenblicke gehören zum Leben leider dazu.

Es ist oftmals schwer, es zu akzeptieren, aber hältst du dich zu lange an ihnen fest, verstreicht die Zeit und diese kann dir niemand zurückgeben.

Denn diese verrinnt mit deinen Gedanken und irgendwann wirst du dich fragen, wo sie geblieben ist.

Lasse das nicht zu und lebe im Hier und Jetzt. Es ist, gerade zu Beginn, nicht leicht, aber schon bald wirst du merken, wie wertvoll ist es ist, jeden Tag auskosten und voll leben zu können.

Auch wenn du es manchmal nicht sehen kannst, weil deine Gedanken wieder über dich hereinbrechen:

Das Leben hat so viel zu bieten und die Zeit ist unendlich kostbar.

Je länger du dich von Empfindungen treiben lässt, die das Negative zeigen, desto mehr Zeit verstreicht, die du nicht mehr einholen kannst.

Sei ihr also auf den Fersen und fange sie erneut ein, wenn sie dir droht, durch die Finger zu rinnen.

Sicherlich ist es nicht immer leicht und scheint für dich manchmal auch unüberwindbar zu sein. Aber es gibt einen Weg, um es zu schaffen!

Deine Gedanken umdrehen

Vielleicht hilft es dir, wenn du deine Bedenken um die vergangene Zeit einfach in eine andere Richtung lenkst.

Denn stelle dir vor: Was würde passieren, wenn die Zeit nicht vergeht?

Was geschieht, wenn sie stillsteht?

Sicherlich hast du es schon erkannt: Dann wird sich nie etwas verändern!

Es stimmt, es hat schon seinen Reiz, wenn auf diese Weise keine negativen Dinge mehr das Leben traurig machen können.

Aber nicht nur das würde dann fehlen: Es würde sich auch sonst nichts verändern!

Alles würde so blieben wie es ist und dann für immer!

Du würdest keine Erfolge mehr feiern können, sei es nun auf der Arbeit oder im Privaten! Dabei sind diese doch wahrer Balsam für die Seele, den du bestimmt nicht missen möchtest.

Aber du würdest z.B. auch deine Kinder nicht wachsen sehen und die kleinen Schritte beobachten können, die das Elternsein so einzigartig und überwältigend machen.

Auch könntest du nie erfahren, wie interessant doch das Älter werden sein kann.

Denn auch, wenn du es nicht sehen möchtest in diesen Phasen: Auch hier gibt es immer wieder etwas zu entdecken. Denn das Leben ist eine Wundertüte: du weißt nie, was du bekommst und kannst jeden Tag gespannt auf den Inhalt sein.

Freue dich drauf!

Möchtest du noch immer ein Leben so ganz ohne Veränderungen?

Nehme dir ein wenig Zeit und denke in Ruhe darüber nach. Vielleicht kommst du nun zu einem anderen Entschluss und kannst es ein bisschen auf dein Leben projizieren.

Betrachte es doch einfach auf diese Weise.

Wenn es dir wieder schlecht geht und du dich ärgerst, das die Zeit an dir vorbeigeht und du sie am liebsten festhalten möchtest, dann „drehe den Spieß um“.

Sei dankbar für das Voranschreiten der Zeit und für die Entwicklungen und Erfahrungen, die du so erlernen und völlig neu entdecken kannst.

Und ganz nebenbei hat das Vergehen des Tages noch einen weiteren Vorteil: Wenn es dir schlecht geht, dann weißt du, das auch dieser Tag irgendwann ein Ende nimmt und morgen sieht die Welt dann schon wieder ganz anders aus!

Der Prinz und die Fee