cover
Alfred Bekker

Sindbads längste Reise, Teil 1 von 3

Cassiopeiapress Spannung





BookRix GmbH & Co. KG
80331 München

Sindbads längste Reise, Teil 1 von 3

Roman von Alfred Bekker

 

Ein CassiopeiaPress E-Book

© by Author

© 2015 der Digitalausgabe by AlfredBekker/CassiopeiaPress, Lengerich/Westfalen

www.AlfredBekker.de

postmaster@alfredbekker.de

 

Der Umfang dieses Ebook entspricht 120 Taschenbuchseiten.

 

PROLOG

Diese Geschichte spielt um das Jahr 1000 nach Christus. Während Köln, als die damals größte Stadt Deutschlands, gerade einmal 10.000 Menschen zählte, erblühten in Bagdad und Angkor Großstädte, deren Einwohnerzahlen heute auf 500.000 – 1 Million geschätzt werden. In Bagdad regierten die Kalifen ein Reich, dessen Seefahrer bis nach Indien und Afrika segelten. Der Süden Indiens und ein Großteil Indonesiens wurde vom mächtigen Chola-Reich beherrscht, dessen Händler-Gilden durch den Gewürzhandel unermesslich reich wurden. Und die Herrscher des Khmer-Reichs in Kambodscha ließen in Angkor die größte je von Menschen errichtete Tempelanlage errichten.

Es gab durch Seefahrer immer wieder sporadische Kontakte zwischen Südasien und Australien – lange bevor James Cook und die Europäer diese Gewässer erreichten. Ein Beweis dafür sind die „Dingo“ genannten australischen Wüstenhunde, die auf diese Weise Australien erreicht haben müssen.

Neuseeland war zu dieser Zeit nur von einer urzeitlichen Tierwelt besiedelt, die überall sonst längst ausgestorben war. Vögel stellten hier die beherrschenden Arten, riesenhafte Adler kämpften mit elefantengroßen, heute als „Moa“ bekannten Laufvögeln. Erst dreihundert Jahre später erreichten polynesische Seefahrer (die Vorfahren der Maori) die Insel und rotteten diese Tierwelt nahezu vollständig aus.