Cover

Wolf G. Rahn

Milton Sharp #12: Der Thron der Leichen

Der Thron der Leichen


(ein Milton-Sharp-Roman)


Nr. 12





IMPRESSUM


Ein CassiopeiaPress Buch: CASSIOPEIAPRESS, UKSAK E-Books und BEKKERpublishing sind Imprints von Alfred Bekker

© by Author/ Titelbild: Nach Motiven von Pixabay mit Steve Mayer, 2017

Früherer Titel: Handlanger eines Dämons

Korrektorat: Dr. Frank Roßnagel

© dieser Ausgabe 2017 by AlfredBekker/CassiopeiaPress, Lengerich/Westfalen in Arrangement mit der Edition Bärenklau, herausgegeben von Jörg Martin Munsonius.

www.AlfredBekker.de

postmaster@alfredbekker.de






Klappentext:

Milton Sharp erhält den Hilferuf einer verängstigten Mutter: Ihr Sohn ist verschwunden. Selbst die Polizei weiß keinen Rat. Der Schattenjäger macht sich auf die Suche nach dem Jungen, in der Hoffnung, rechtzeitig zur Hochzeit seines Bruders Glyn mit Jennifer wieder zurück zu sein. Das Verschwinden des Jungen ist bei weitem nicht das einzig Rätselhafte, mit dem Milton konfrontiert wird. Unschuldige haben schreckliche Visionen, in denen sie geliebte Menschen umbringen. Ohne erkennbares Motiv werden bestialische Morde begangen. Immer näher kommt Milton der dämonischen Macht hinter den grauenhaften Ereignissen, bis er selbst eine Vision hat: Auf der Hochzeit Glyns richtet er ein Gemetzel an …




Charaktere:


Milton Sharp

Der Schattenjäger hofft auf einen Fall mit schneller Lösung, damit er zur Hochzeit von Glyn und Jennifer wieder zuhause ist. Doch nach den Wünschen eines mächtigen Dämons spielt Milton auf ebendieser Hochzeit eine ganz besondere Rolle.


Skip Morley

Der verschwundene Junge ist eine Schlüsselfigur in einem grausamen Spiel um Visionen und deren blutige Erfüllung.


Halsted Hayes

In seinen Visionen tötet der Antiquitätenkenner seine frisch angetraute Frau auf grausame Art und Weise. Nur er kennt das furchtbare Geheimnis hinter seiner Ehe.


Hutch Jordan

Der ungeliebte Sohn wird für einen eiskalten Vatermörder gehalten. Als er die Wahrheit erfährt über den Tod seines Vaters, ist es fast zu spät.