Details

Soziale Innovationen in Berlin-Moabit


Soziale Innovationen in Berlin-Moabit

Zur kommunikativen Aushandlung von Neuem durch Raumpioniere im städtischen Kontext
Wissen, Kommunikation und Gesellschaft

von: Anika Noack

46,99 €

Verlag: VS Verlag
Format: PDF
Veröffentl.: 30.01.2015
ISBN/EAN: 9783658085391
Sprache: deutsch

DRM-geschütztes eBook, Sie benötigen z.B. Adobe Digital Editions und eine Adobe ID zum Lesen.

Beschreibungen

Anika Noack untersucht sozial innovative Handlungsorientierungen der Zivilgesellschaft. Sie geht der Frage nach, inwiefern sich Zivilgesellschaft heute dadurch legitimiert, über Bestehendes und Bekanntes hinauszugehen, oder gar beansprucht, sozial innovativ zu sein. Während die Handlungsorientierung in Richtung Innovation für Ökonomie, Wissenschaft und Forschung bereits langjährig erforscht ist, ist das Forschungsfeld zivilgesellschaftlich initiierter sozialer Innovationen bislang offen geblieben. Am Beispiel von Raumpionieren, die sich auf dem Feld einer sozialen Stadtentwicklungspolitik in Berlin-Moabit engagieren, untersucht die Autorin diese Thematik und fokussiert dabei auf kommunikative Vorgänge zur Erzeugung von sozialen Innovationen.
Anika Noack untersucht sozial innovative Handlungsorientierungen der Zivilgesellschaft. Sie geht der Frage nach, inwiefern sich Zivilgesellschaft heute dadurch legitimiert, über Bestehendes und Bekanntes hinauszugehen, oder gar beansprucht, sozial innovativ zu sein. Während die Handlungsorientierung in Richtung Innovation für Ökonomie, Wissenschaft und Forschung bereits langjährig erforscht ist, ist das Forschungsfeld zivilgesellschaftlich initiierter sozialer Innovationen bislang offen geblieben. Am Beispiel von Raumpionieren, die sich auf dem Feld einer sozialen Stadtentwicklungspolitik in Berlin-Moabit engagieren, untersucht die Autorin diese Thematik und fokussiert dabei auf kommunikative Vorgänge zur Erzeugung von sozialen Innovationen.
Gesellschaft innovativ? Zur Profanisierung des Neuen.- Die Kommunikationsdimension als Appendix der sozialen Innovationsforschung.- Erweitertes Prozessverständnis sozialer Innovationen.- Ethnografie zur prozessbegleitenden Analyse sozialer Innovationen im Raum.- Zur kommunikativen Genese sozialer Innovationen und ihren raum(re-)konstruktiven Wirkungen.?
Anika Noack ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Anika Noack untersucht sozial innovative Handlungsorientierungen der Zivilgesellschaft. Sie geht der Frage nach, inwiefern sich Zivilgesellschaft heute dadurch legitimiert, über Bestehendes und Bekanntes hinauszugehen, oder gar beansprucht, sozial innovativ zu sein. Während die Handlungsorientierung in Richtung Innovation für Ökonomie, Wissenschaft und Forschung bereits langjährig erforscht ist, ist das Forschungsfeld zivilgesellschaftlich initiierter sozialer Innovationen bislang offen geblieben. Am Beispiel von Raumpionieren, die sich auf dem Feld einer sozialen Stadtentwicklungspolitik in Berlin-Moabit engagieren, untersucht die Autorin diese Thematik und fokussiert dabei auf kommunikative Vorgänge zur Erzeugung von sozialen Innovationen. Der Inhalt·         Gesellschaft innovativ? Zur Profanisierung des Neuen·         Die Kommunikationsdimension als Appendix der sozialen Innovationsforschung·         Erweitertes Prozessverständnis sozialer Innovationen·         Ethnografie zur prozessbegleitenden Analyse sozialer Innovationen im Raum·         Zur kommunikativen Genese sozialer Innovationen und ihren raum(re-)konstruktiven Wirkungen Die Zielgruppen·         Dozierende und Studierende der Soziologie, Geografie, Kommunikationswissenschaften, Ethnologie, Stadt- und Regionalplanung ·         Stadt- und Regionalplaner; Forschungs- und Entwicklungsabteilungen innovationsorientierter Unternehmen, ZivilgesellschaftDie AutorinAnika Noack ist Soziologin und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung.
Sozialwissenschaftliche Studie
Anika Noack untersucht sozial innovative Handlungsorientierungen der Zivilgesellschaft. Sie geht der Frage nach, inwiefern sich Zivilgesellschaft heute dadurch legitimiert, über Bestehendes und Bekanntes hinauszugehen, oder gar beansprucht, sozial innovativ zu sein. Während die Handlungsorientierung in Richtung Innovation für Ökonomie, Wissenschaft und Forschung bereits langjährig erforscht ist, ist das Forschungsfeld zivilgesellschaftlich initiierter sozialer Innovationen bislang offen geblieben. Am Beispiel von Raumpionieren, die sich auf dem Feld einer sozialen Stadtentwicklungspolitik in Berlin-Moabit engagieren, untersucht die Autorin diese Thematik und fokussiert dabei auf kommunikative Vorgänge zur Erzeugung von sozialen Innovationen.

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren:

Bayesian Evaluation of Informative Hypotheses
Bayesian Evaluation of Informative Hypotheses
von: Herbert Hoijtink, Irene Klugkist, Paul Boelen
PDF ebook
107,09 €
Modern Multidimensional Scaling
Modern Multidimensional Scaling
von: I. Borg, P. J. F. Groenen
PDF ebook
154,69 €
Linear Models for Optimal Test Design
Linear Models for Optimal Test Design
von: Wim J. van der Linden
PDF ebook
142,79 €